6. März 2013

Neulich in der Ökokiste...

Neulich hatten wir Gelbe Beete in der Ökokiste. Rote Beete wird bei uns fast schon automatisch zu Suppe verkocht. Das alleine hätte ich noch vor einigen Jahren nicht für möglich gehalten, konnte ich doch dem farbenfrohen Gemüse früher nichts abgewinnen. Meine Mama zwang mich vor ein paar Jahren quasi ihre Rote Beete Suppe zu probieren. Gott sei Dank insistierte sie, denn seitdem liebe ich Rote Beete - insbesondere als Suppe.


Neulich aber war die Knolle plötzlich gelb. Gelbe Beete Suppe? Nein, ich wollte was Neues ausprobieren. Und da habe einfach mal gegoogelt - dabei habe ich übrigens eine neue Methode angewandt. Anstatt nach "Rezept Gelbe Beete" zu suchen, habe ich eine Bildersuche mit dem Suchbegriff Gelbe Beete gemacht und dann einfach auf das schönste Bild geklickt. So bin ich auf dieses Rezept gestoßen: Gelbe Beete Carpaccio.


Da in der Ökokiste aber nur Gelbe und keine Rote Beete waren, habe ich mich für die einfarbige Carpaccio-Variante entschieden. Und da ich noch gemischte Kerne zuhause hatte, gabs neben Kürbiskernen noch Sonnenblumen- und Pinienkerne obendrauf. Mein Tipp an euch: Unbedingt nachkochen!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen